Startseite » Aktuelles & Veranstaltungen

Aktuelles - Einzelanzeige

04.05.2015 Kategorie: Veranstaltungen (Kalligraphie)
Von: Freie Kunstakademie Hamburg

Kalligraphiekurs "Experimentelle, expressive Kalligraphie"

vom 17. bis 21.08.2015 (5 Tage), 10:00 - 17:00 Uhr in Hamburg

Experimentelle, expressive Kalligraphie mit dem Schweizer Kalligraphen Andreas Schenk Mit Tinte, Tusche, Guache und Gesso wird hier grenzenlos experimentiert auf Büttenpapier collagiert, collatypiert mit dem Ziel dem Betrachter innere Werte von Bild und Schrift in einem spannungsvollen Kontrast ansprechend zu vermitteln. Als Basis dient uns die serifenlose Antiqua die spannungsvoll auf den mittelbaren, erarbeiteten Hintergrund als Gesamtes gesetzt wird damit der grundlegende Text den Betrachter anspricht. Aus dem breiten klassischen Spektrum der Kalligraphie und Buchmalerei erleben wir neue Zusammenhänge, andere Sichtweisen: Positiv-Negativ-Raum-Übungen, Farben- und Texturenspiele, Masking Gum Arbeiten und auch die systematische Vorgehensweise zum Ausprobieren diverser Tinten und Tuschen und deren Reaktionen untereinander. Spielen, Probieren, Gedankenaustausch stehen im Vordergrund, aber auch die angewandte Texteinarbeitung in die erarbeiteten Techniken kommt nicht zu kurz: die klassische serifenlose Antiqua als Kontrast zum bewegten Hintergrund, immer wieder eine wohltuende Herausforderung! Nass in Nass Arbeiten Collagen und verschiedene Oberflächenbehandlungen des Papiers, lassen mit Kenntnis der Möglichkeiten dem inneren Fluss freien Lauf. Vielschichtige Kalligraphiebilder zaubern hier eine eindrückliche Tiefe und Aussagekraft, althergebrachte Techniken in zeitgemässem Umfeld. Bitte bringen Sie vorhandene Schreibgeräte (z. B. Federn, Pinsel, Balsaholz, Automatic Pens etc.) und Schreibflüssigkeiten (Tusche, Tinte, Beize, Gouachefarben) mit. Papiere und alle weiteren benötigten Materialien werden im Kurs gegen eine Umlage von ca. 50,00 € zur Verfügung gestellt. Der Kurs richtet sich sowohl an Anfänger als auch Fortgeschrittene. Andreas Schenk wird in dieser Woche von der Kalligraphin Eveline Petersen Gröger unterstützt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.