Startseite » Schriftgeschichte » Ursprung der Schrift

Schriftgeschichte

Überblick über die Entstehung der abendländischen Schriften


Der Ursprung der Schrift

Phönizisches Alphabet
Phönizisches Alphabet
Etruskische Schrift
Etruskische Schrift

Ungefähr 1.700 v. Chr. entstand das erste Alphabet im heutigen Sinne (also keine Bilderschrift usw.) in Phönizien, dem heutigen Libanon. Die Phönizier waren wahrscheinlich die größten Händler und Entdecker des Altertums im Mittelmeerraum. Dabei handelte es sich um Konsonantenalphabet mit 22 Buchstaben. Vokale wurden nur gesprochen, jedoch nicht geschrieben. Die phönizische Schrift ist Teil des nordsemitischen Schriftkreises.

Ältestes erhaltenes Zeugnis der phönizischen Schrift ist das Abdo-Fragment vom Tempel Abu Simbel in Ägypten (siehe unten). Es ist vermutlich im 17./16. Jhdt. v. Chr. entstanden und zeigt eine frühe Übergangsform zur mittel-phönizischen Schrift, die etwa ab 700 v. Chr. verwendet wurde.

 

Nebenbei: "In der Entwicklungsgeschichte der Schrift wurde immer dann ein entscheidender Schritt getan, wenn ein Volk das schriftliche Ausdrucksmittel eines anderen Volkes übernahm" (zitiert nach Albert Kapr, Schriftkunst, 1983)

 

Das phönizische Alphabet wurde dann im 9. Jahrhundert von den Griechen übernommen. Die griechische Schrift war war linear auf einer fast quadratischen Fläche aufgebaut und bestand aus den geometrischen Formen Kreis, Dreieck und Rechteck.

Es entstanden die Griechische Capitalis, die später wie die römische Capitalis Monumentalis auch Serifen entwickelte, die Griechische Majuskel und schließlich die Griechische Unziale, ein Vorläufer der Griechischen Minuskel.

 

Die Etrusker - das "Volk der Bücher" - übernahmen das griechische Alphabet und veränderten es weiter.

Die Römer entwickelten nach der Übernahme des etruskischen Alphabets bis 100 v. Chr. mehrere Schriften.

 

Varianten des etruskischen Alphabets entstanden ca. 100 v. Chr. im Alpenraum, die sog. Alpinen Schriften. Diese Schriften umfassen in ihrer groben Gliederung die rätische Schrift (Bozen/Trient), die lepontische und die venetische Schrift.

Buchtip:

Interessante Informationen zum Thema finden Sie auch im Buch "Geschichte der Schrift" von Harald Haarmann bei den Buchtips!